Hand-Spinnereien

Seit Spätsommer 2016 spinne ich richtiggehend aufs Spinnen - es ist, als hätte ich etwas gefunden, von dem ich gar nicht wusste, dass ich es überhaupt gesucht hatte!

Man hat die absolut kreative Freiheit in der Gestaltung seines Garnes: Man kann die Fasern wählen, die man haben möchte, die Dicke, die man haben möchte, die Farben, die man haben möchte und man kann selbst bestimmen, wie weich oder wie fest ein Garn werden soll.

Um all die Wünsche an die Beschaffenheit eines Garnes gekonnt umzusetzen, braucht es natürlich reichlich Erfahrung - und hier stehe ich noch so gut wie gaaaaanz am Anfang! Aber es sind mir schon ein paar Glückstreffer gelungen, die ich wirklich sehr mag und auf die ich sogar ein kleines bisschen stolz bin!

Da das Thema Spinnen für mich noch ziemlich neu ist und zudem die zur Anwendung kommenden Techniken und Werkzeuge auch recht vielseitig sind, werde ich zu diesem Thema vermutlich reichlich Beiträge schreiben.

Schreibt mir doch eure Anregungen, Hinweise, Fragen und sonstigen Kommentare zu den jeweiligen Beiträgen mit der Kommentarfunktion - ich freu mich darauf!

Herzlichst, eure

Brigitte

Und hier die Links zum meinen Handspinnereien:

Projekt Heidetuch nach Dorothea Fischer

Verliebt in ein Gotland-Vlies

Projekt Webteppich aus Fasern des Deutschen Schwarzkopf-Schafes - Teil 1

Projekt Webteppich aus Fasern des Deutschen Schwarzkopf-Schafes - Teil 2